AEG Ergorapido Plus

AEG Ergorapido Plus im TestDer Ergorapido Plus von AEG gehört zur neuen Generation der Handstaubsauger. Lästiges Suchen nach einer Steckdose entfällt, da der Sauger mit leistungsstarken Lithium-Ionen-Akkus ausgestattet ist. Das Modell hebt sich von der Konkurrenz durch das geringe Gewicht und einige innovative Features ab. So gibt es unter anderem eine automatische Reinigungsfunktion.

Unser Test:Wir haben den Handstaubsauger über mehrere Wochen intensiv getestet und sind begeistert. Die Handhabung des flexiblen Handstaubsaugers ist einfach und die Reinigungsergebnisse können überzeugen!
In diesem Testbericht gehen wir auf Saug- und Akkuleistung ein und geben Einblick in den Funktionsumfang des 2 -1 Handstaubsaugers.

Zunächst einmal werfen wir einen Blick auf die wesentlichen Merkmale des Staubsaugers:

HerstellerAEG
ModellErgorapido Plus
Akku18 Volt Li-Ion
Ladezeit4 Stunden
Saugdauer (max.)30 Minuten
Gewicht2,45 Kg

Der Sauger ist in insgesamt sechs verschiedenen Farben erhältlich. Hierzu gehören die Farben Rot, Hellblau und Schokobraun – jeweils im Metallic-Design.

Ergänzt wird diese Palette seit dem Herbst 2013 um drei spezielle Farbtöne, die in Zusammenarbeit mit einem Nagellackhersteller entwickelt wurden.)

Ergorapido Komplettansicht
Ergorapido 2 in 1: Der Akkusauger ist herausnehmbar!

Der 2 in 1 Handstaubsauger von AEG im Test

Der Ergorapido ist ein sogenanntes 2 in 1 Kombigerät. Möchte man größere Flächen saugen, kommt das komplette Modell zum Einsatz. Erreicht man ein unhandliche Stelle oder möchte nur schnell ein paar Krümel vom Sofa saugen, kann man den Akkusauger aus dem Gerät entnehmen.

Komplettansicht des Ergorapido Plus von AEG
Komplettansicht des Ergorapido Plus, Farbe rot metallic.

Wird der Ergorapido Plus nicht genutzt, steht er in der Ladestation und ist somit immer griff- und einsatzbereit. Das schlanke Design ist ansprechend und in mehreren Farbvarianten erhältlich. Da das komplette Gerät lediglich 2,45 Kilogramm schwer ist, eignet sich der Sauger auch für den schnellen Einsatz zwischendurch.

Das ergonomische Gesamtkonzept kann überzeugen. Bei einer Körpergröße von 1,85 m lässt sich der Ergorapido immer noch bequem führen. Am oberen Ende des Geräts ist der Griff etwas abgewinkelt, wodurch man automatisch die richtige Haltung beim staubsaugen einnimmt. Der Saugaufsatz an der Unterseite ist 180 Grad schwenkbar, wodurch der Handstaubsauger sehr wendig ist.

Leistung und Features des Ergorapido

Die Saugleistung ist überdurchschnittlich gut. Der Ergorapido Plus schlägt sich auf glatten Untergründen und Teppich gleichermaßen gut. Beim ersten Einsatz auf dem Teppich war es geradezu erschreckend, was der leichte Sauger aus dem Teppich rausgeholt hat.

Der Handstaubsauger hat folgende Features:

  • Zyklon-Technologie mit Doppelfilter-System
  • motorbetriebene Bodendüse
  • automatische Bürstenreinigung (BrushRollClean-Technologie)
  • LED Frontlicht an der Bodendüse
Der Schmutzbehälter ist ausreichend groß dimensioniert (500 ml) . So kann man durchaus mehrere Tage saugen, bevor der Behälter geleert werden muss. Dieser Vorgang ist schnell und einfach erledigt.

AEG AG 943 Ergorapido Akku- Handstaubsauger (Cyclonic 2-in-1 / beutellos / 18V Li-Ion / patentierte Bürstenreinigungsfunktion)
  • Kabelloser Handstaubsauger mit Cyclone-Technologie: Immer und überall einsetzbar
  • Ergorapido plus lithium 2 in1, Akku-Ladeanzeige und Betriebsanzeige, abnehmbarer Akkuhandsauger
  • Laufzeit: bis zu 30 Min., 18V Li-Ion Akku, Zwei Leistungsstufen
  • Motorbetriebene Saugbürste mit Doppelgelenk inkl. Brush Roll Clean Technologie
  • Lieferumfang: AEG AG 943 Akku- Handstaubsauger, Fugendüse und Bürste in Ladestation integriert

Das Filtersystem des Ergorapidos ist erprobt und kommt auch bei anderen Akkusaugern von AEG zu Einsatz (zum Beispiel beim Akkusauger Rapido). Das Zyklonsystem wird mit einem Vorfilter und einem Feinfilter betrieben.

Ergorapido Frontansicht
180 Grad schwenkbar – ideal für schlecht erreichbare Ecken …
Ergorapido Filtersystem
Der Akkusauger des Ergorapidos mit dem gereinigten Filtersystem.

Die Akkuleistung kann sich sehen lassen! Auf der höchsten Stufe kann man circa eine halbe Stunde saugen. Auf harten Böden ist man schneller unterwegs, als auf Teppich. Trotzdem war es mit dem Ergorapido möglich mehrere Zimmer zu saugen und anschließend noch den Kofferraum des Autos auszusaugen.

Die Li-Ion-Akkus sind zudem sehr leicht, was sich im Gesamtgewicht bemerkbar macht. Die zwei Saugstufen sind gut gemeint – im Test haben wir jedoch immer die stärkere Saugstufe gewählt. Die Saugleistung ist besser und bei der Lautstärke sind kaum Unterschiede wahrzunehmen.

Ein nettes Detail ist die automatische Reinigung der Rollenbürste. Wer Tiere im Haushalt hat, wird dieses Feature zu schätzen wissen. Die Bürsten an der Unterseite von Staubsaugern sind schnell mit Tierhaaren verstopft. Beim Ergorapido Plus kann man während des Saugens die Bürste vollautomatisch reinigen lassen. Hierbei wird es etwas lauter, was empfindliche Tierohren stören könnte. Ansonsten ist der Handstaubsauger angenehm leise.

Unterseite des Ergorapidos
Unterseite des Ergorapidos mit drehbarer Rollenbürste.

Am unteren Ende des Saugers sind einige LEDs verbaut, die in Ecken oder beim Saugen unter der Couch durchaus hilfreich sind.

Ladevorgang & Zubehör

Den Ladezustand der Akkus kann man während des Betriebs anhand der blauen LED am Akkusauger überwachen. Die Anzeige ist selbsterklärend: Je mehr Balken, desto voller ist der Akku. Sobald die Anzeige blinkt, muss der Handstaubsauger wieder an die Ladestation. Durch die 18 Volt Li-Ion Akkus muss man sich um den sogenannten Memoryeffekt keine Sorgen machen. Man kann den Akku also bedenkenlos laden lassen, da der Ladevorgang selbstständig endet. Das Gerät ist jedoch auch zwischendurch wieder einsatzbereit.

Etwas nervig ist das Blinken während des Ladevorgangs. Bei Tageslicht stört das nicht, bei Dunkelheit hingegen schon.

In der Ladestation sind auch eine kleine Bürste und eine Fugendüse integriert. Eine Unterbringung des Zubehörs im eigentlichen Gerät wäre praktischer. In der Praxis haben wir diese Aufsätze dann auch nicht genutzt, doch der Akkusauger hat auch ohne diese Aufsätze gute Ergebnisse erzielt.

Der Akkusauger des Ergorapidos
Reinigung des Kofferraums mit dem Akkusauger des Ergorapidos. (Ohne Aufsatz.)

Vor- und Nachteile des Ergorapido Plus

Die Vorteile überwiegen ganz eindeutig! Das einzige Manko, das wir in unserem mehrwöchigen Test finden konnten, ist zugegebenermaßen auch verschmerzbar.

  • Sehr gute Saugleistung.
  • Automatische Bürstenreinigung.
  • Einfache und hygienische Reinigung.
  • Angenehm leise bei beiden Leistungsstufen.
  • Ladeanzeige blinkt sehr hell im Dunkeln.
Fazit:Der Ergorapido Plus kann auf ganzer Linie überzeugen. Die modernen Akkus sorgen für lange Saugdauer bei geringem Gewicht. Der Sauger lässt sich auf allen Böden gut und sicher führen und kann durch sehr gute Saugergebnisse punkten.

AEG AG 943 Ergorapido Akku- Handstaubsauger (Cyclonic 2-in-1 / beutellos / 18V Li-Ion / patentierte Bürstenreinigungsfunktion)
  • Kabelloser Handstaubsauger mit Cyclone-Technologie: Immer und überall einsetzbar
  • Ergorapido plus lithium 2 in1, Akku-Ladeanzeige und Betriebsanzeige, abnehmbarer Akkuhandsauger
  • Laufzeit: bis zu 30 Min., 18V Li-Ion Akku, Zwei Leistungsstufen
  • Motorbetriebene Saugbürste mit Doppelgelenk inkl. Brush Roll Clean Technologie
  • Lieferumfang: AEG AG 943 Akku- Handstaubsauger, Fugendüse und Bürste in Ladestation integriert

19 Kommentare

  1. Ich benutze diesen Staubsauger seit fast 2 Jahren. Leider saugt er nur noch max. 5 min., dann ist Feierabend und die Batterien sind leer. Gibt es dafür eine Lösung?

    1. Hallo Frau Müller,

      danke für Ihr Feedback nach einer so langen Nutzungsdauer. Durch die Li-Ion-Technologie bei den Akkus soll ein so rapider Leistungsabfall eigentlich vermieden werden.

      Ein Austausch des Akkus ist meines Wissens nach nicht möglich.

      Viele Grüße,
      Ralf vom Team Handsauger-Test.de

      1. Hi,

        habe den Staubsauger bei Freunden gesehen und die Anleitung durchgelesen.
        Dort ist beschriebem wie man die Akkus ausbauen kann.
        Ein Tausch sollte daher moeglich sein.
        Gruss

        Erich

          1. Kann man das verifizieren, dass der Akku austauschbar ist?

            Auf der heruntergeladenen Bedienungsanleitung von der AEG Seite, als auch unter der Rubrik Ersatzteile ist ein Akkuaustausch nicht beschrieben, bzw. wird ein Akku nicht als Ersatzteil angeboten…

          2. Hallo Harald,

            Ich denke nicht, dass ein Akkuwechsel Herstellerseitig vorgesehen ist. Machbarkeiten stehen auf einem anderen Blatt – je nachdem wie versiert der jeweilige Nutzer ist.

            „Offizielle“ Austauschakkus sind mir jedoch nicht bekannt.

            Grüße,
            Ralf

  2. Hallo Harald,
    auch bei unserem Sauger ist mittlerweile nach 5-7min Schluss. Auf der Suche nach Ersatzakkupacks bin ich fündig geworden: „Akku Batterie Pack für AEG Electrolux ERGORAPIDO“, kosten bei einem deutschen Anbieter ca.57€. ob der 100% in den 943er passt, muss ich erst checken. bei einem 200€ Gerät wäre das aber nicht schlecht.
    Grüße
    Nik

    1. Hallo Nick,
      können Sie mir die Adresse des Lieferanten von Ersatz -Akkus für den Rapido Plus Handstaubsaugers von AEG
      an meine E_Mail Adresse schicken ? Das wäre sehr nett .Ich habe bisher keinen Lieferanten gefunden.
      Gruüße Helmut.

      1. Die Mailadresse wird in den Kommentaren nicht angezeigt. Ich kann Sie bei Bedarf natürlich weiterleiten oder hier veröffentlichen.

        Grüße,
        Ralf

  3. Wir nutzen den Rapido Plus täglich für schnellen Einsatz und sind sehr zufrieden. Wir haben unserer Tochter ein Gerät gekauft, sie ist begeistert .Nun läßt der Akku leider nur noch eine kurze Nutzung zu.
    Die Beschreibung des Herstellers beschreibt leider nur den Ausbau zur Entsorgung .Das sollte AEG ändern.

  4. Hallo ihr Leidensgenossen,
    der ERGORAPIDO mit LI-IONENAKKU 18 Volt ist super wenn er denn läuft.
    Unser Gerät ist nach den ersten zwei Jahren nach 10 Minuten Akkuleistung stehengeblieben.
    Der gleiche Fehler trat nach knapp zwei Jahren erneut auf.
    Da sollte eine Weltfirma wie AEG sich was einfallen lassen !!!

    1. Ich kaufte neue Akkus 29.12.2014 fûr 38,45€.
      Einzeln mit Lötkolbe gewechselt und das Ding funktioniert wieder.
      Braucht viel Geduld und Aufmerksamkeit!
      RiKo

  5. Als ich das erste Mal versucht habe, den kurzflorigen Teppich zu saugen, brach der viel zu dünne Plastikstift des Doppelgelenks (unterhalb des Schlauch- und Luftkanals) ab. Das Gerät war somit sofort unbrauchbar. Umtausch kein Problem. Das Gerät war gerade erst 4 Wochen alt und zum zweiten Mal benutzt.

  6. Ich bin mit dem Einsatz des Rapido Plus Handstaubsaugers von AEG zufrieden. Aber leider schafft man jetzt nach 1 1/2 Jahren Einsatz, obwohl ich mir ein Gerät mit der höchstmöglichen Akkuleistung gekauft hatte, nicht mal mehr ein mittelgroßes Zimmer mit dem Gerät vollständig zu saugen. 👎🏻 Das nervt.
    Wenn das mit den Elektoautos auch so wird, na danke.
    Ich habe mir jetzt wieder einen Staubsauger mit Kabel und Strom aus der Steckdose zugelegt.
    Da schafft man wieder an 1 Tag den Hausputz.

    1. Hallo Frau Petras,

      eigentlich sollen die Akkus dank der modernen Li-Ion-technik nicht so stark an Kapazität verlieren. Evtl. kann der Support von AEG/Electrolux weiterhelfen.

      Viele Grüße,
      Ralf von Handsauger-Test.de

    1. Hallo Hans,

      ichh vermute das ist eine automatische Abschaltung. Eventuell ist die Bürste blockiert oder der Filter verstopft.

      Viele Grüße,
      Ralf von Handsauger-Test.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.