Akkusauger AEG AG 6118 Rapido

Akkusauger AEG AG 6118 Rapido Ende 2013 kam eine neue Generation des beliebten Rapido-Akkusaugers auf den Markt. Hierbei handelt es sich jedoch nicht nur um ein neues Design. Nein, der Hersteller AEG hat die bewährte Technik des Handsaugers mit unterschiedlich starken Akkus kombiniert. So hat man die Wahl zwischen acht verschiedenen Modellen, die unterschiedlich starke Akkus verwenden.

Es werden Modelle mit den modernen und leichten Li-Ion-Akkus und den grundsoliden Ni-Mh-Akkus, die etwas schwerer sind und eine längere Ladezeit haben, angeboten. (Leistung: 3,6 V bis zu 18 V)

Unser Test:Wir haben den Akkusauger mit dem besten Akku (18 Volt Li-Ion) intensiv getestet und gehen in diesem Testbericht auf Akkuleistung, Saugkraft und Reinigungsleistung bei verschiedenen Böden ein und vergleichen das neue Modell mit seinem Vorgänger, dem AEG AG 4128 Rapido Plus.

Zunächst einmal werfen wir einen Blick auf die wesentlichen Merkmale des Akkusaugers:

HerstellerAEG
ModellAG 6118 Rapido
Akku18 Volt Li-Ion
Ladezeit3 - 4 Stunden
Saugdauer (max.)35 Minuten
Volumen (Staubbehälter)500 ml
Gewicht1,18 Kg
Sonstiges2 Leistungsstufen, Doppelfilterung

Der AG 6118 Rapido  im Test

Im Rahmen unseres Akkusauger Tests wurde der Rapido als Allrounder eingesetzt, der immer schnell zur Hand ist, wenn ein Malheur passiert. Wir haben den Sauger auf verschiedenen Untergründen und mit verschiedenem Schmutz konfrontiert (zum Beispiel Krümel auf dem Tisch, Tierhaare auf dem Sofa) aber auch eine komplette Fahrzeuginnenreinigung musste das Leichtgewicht von AEG meistern.

AkkusaugerAG 6118 - Kleines Kraftpaket von AEG
Akkusauger AG 6118 – Kleines Kraftpaket von AEG
Praxistest:Zwei Dinge fallen bei der ersten Inbetriebnahme sofort auf: Das geringe Gewicht und die Geräuschentwicklung. Die Lautstärke des Akkusaugers ist nicht zu unterschätzen! Der Unterschied zwischen den beiden Leistungsstufen ist dabei relativ gering, weswegen wir eigentlich nur mit voller Power gesaugt haben.
Erstaunlicherweise konnte das Gesamtgewicht im Vergleich zum Vorgänger noch einmal deutlich reduziert werden. Das liegt nicht zuletzt auch an den geringeren Abmessungen, die zudem einen vielseitigeren Einsatz ermöglichen.

AEG ECO Li 35 Rapido AG6118 Akku-Handsauger (beutellos, 18 V Lithium-Power-Akku, Intelligente Ladeabschaltung, inkl. Fugendüse) Blau Metallic
  • Rapido Lithium AG 6118 Kabellos - immer schnell zur Hand
  • Beutelloser Akkusauger mit Zyklon-Effekt
  • 18 V Li-Ion Power-Akku, 2 Leistungsstufen
  • Das intelligente Ladesystem spart Geld und verlängert die Lebenszeit der Akkus
  • Laufzeit: bis zu 35 Minuten, nur 4 Stunden Ladezeit bei völliger Entleerung

Die Handhabung des AEG-Akkusaugers ist denkbar einfach und unterscheidet sich nicht von vergleichbaren Geräten. An der Oberseite des Handsaugers befinden sich der Powerknopf und der Umschalter für die Leistungsstufen. An der Vorderseite des Saugers ist die ausziehbare Fugendüse montiert, die durch eine Polsterbürste ergänzt werden kann.

Die kleinen Räder an der Saugöffnung sind praktisch, denn dadurch macht der Rapido besonders beim Einsatz auf Couch und Tisch eine gute Figur. Durch die hohe Ansaugkraft saugen sich andere Modelle schnell fest oder zerkratzen die Tischplatte. Mit dem AG 6118 gleitet man jedoch flink über festen Untergrund und Polster.

Zubehör:Zum Lieferumfang gehört eine Ladestation, die optional auch an der Wand befestigt werden kann. Eine ausziehbare Fugendüse und ein kleiner Aufsatz, den man als Mini-Polsterbürste bezeichnen kann, komplettiert das Setup.

AEG hat auch ein passendes Auto-Kit und eine spezielle Düse für Haustierhaare im Sortiment.

AkkusaugerAG 6118 im Test
Durch die ausziehbare Fugendüse kommt man auch an schwierige Stellen

Das Design des Akkusaugers ist erfrischend bunt und modern. Es gibt insgesamt acht Farbvarianten, die jeweils einer bestimmten Leistungsklasse entsprechen. Die 18 Volt Li-Ion-Variante gibt es daher nur im Stahl-Blau-Metallic-Design. Hier wäre mehr Auswahl begrüßenswert, denn die anderen Farben wirken auch sehr edel.

Einsatz im Auto: Schnell und einfach gleiter der Sauger über die Polster
Einsatz im Auto: Schnell und einfach gleiter der Sauger über die Polster
Reinigung:Der AG 6118 Rapido ist ein beutelloser Akkusauger mit Zyklon-Effekt. Die Reinigung ist in wenigen Sekunden erledigt und bei richtiger Durchführung sehr hygienisch. Hierzu wird das Gerät aufgeklappt und die mechanische Filterschnellreinigung ausgeführt, wodurch der Schmutz aus dem Filter in den Auffangbehälter fällt. Anschließend kann man den Filter entnehmen und den gefüllten Auffangbehälter entleeren.

AEG ECO Li 35 Rapido AG6118 Akku-Handsauger (beutellos, 18 V Lithium-Power-Akku, Intelligente Ladeabschaltung, inkl. Fugendüse) Blau Metallic
  • Rapido Lithium AG 6118 Kabellos - immer schnell zur Hand
  • Beutelloser Akkusauger mit Zyklon-Effekt
  • 18 V Li-Ion Power-Akku, 2 Leistungsstufen
  • Das intelligente Ladesystem spart Geld und verlängert die Lebenszeit der Akkus
  • Laufzeit: bis zu 35 Minuten, nur 4 Stunden Ladezeit bei völliger Entleerung
Der Rapido 6118 zerlegt
Der Rapido 6118 zerlegt (Schmutzbehälter, Filter, Motor)
Filter mit Entleerungsmechanismus (Aufschrift "PRESS")
Filter mit Entleerungsmechanismus (Aufschrift „PRESS“)

Powersauger mit starkem Akku

Die Akkulaufzeit des getesteten Akkusaugers beträgt stolze 35 Minuten, wenngleich die größere Saugstufe mehr Energie benötigt und die maximale Laufzeit in diesem Modus etwas geringer ist. Im Vergleich zum Vorgänger ist die Ladezustandsanzeige besser verständlich.

Im Dauereinsatz wird das Gerät etwas warm, daher haben wir es nicht drauf ankommen lassen, sondern kurze Pausen eingelegt. Das ist problemlos machbar und spart zudem auch Energie. Das Aufladen des Akkus erfolgt an der mitgelieferten Ladestation. Je nach Gusto kann man diese im Abstellraum lagern oder an der Wand aufhängen.

Dank des integrierten Li-Ion-Akkus beträgt die Ladezeit lediglich 3-4 Stunden. Praktischerweise stoppt der Ladevorgang automatisch, was Überhitzung vorbeugt. So kann man das Gerät auch guten Gewissens nachts laden oder wenn man unterwegs ist.

Vor- und Nachteile AEG AG 4128 Rapido Plus Akkusauger

    • Gute Saugleistung, viel Power dank 18 Volt Li-Ion-Akku.
    • Zwei Leistungsstufen.
  • Relativ laut.
Fazit:Der AG 6118 Rapido konnte uns auf ganzer Linie überzeugen. Der kompakte Akkusauger strotzt vor Power und hat sich im Haushalt bewährt. Egal ob Kleinschmutz und Tierhaare auf der Couch oder der Schmutz im Fußraum des Autos entfernt werden sollten: Der Rapido hat alle Aufgaben schnell und zuverlässig gemeistert. Doch die hohe Saugleistung sorgt auch dafür, dass der Akkusauger im Betrieb handwarm wird und während des Saugens relativ laut ist.

AEG ECO Li 35 Rapido AG6118 Akku-Handsauger (beutellos, 18 V Lithium-Power-Akku, Intelligente Ladeabschaltung, inkl. Fugendüse) Blau Metallic
  • Rapido Lithium AG 6118 Kabellos - immer schnell zur Hand
  • Beutelloser Akkusauger mit Zyklon-Effekt
  • 18 V Li-Ion Power-Akku, 2 Leistungsstufen
  • Das intelligente Ladesystem spart Geld und verlängert die Lebenszeit der Akkus
  • Laufzeit: bis zu 35 Minuten, nur 4 Stunden Ladezeit bei völliger Entleerung

9 Kommentare

    1. Hallo Fredy,

      hier haben wir uns geirrt und den Text entsprechend berichtigt.

      Es gibt ein jedoch AEG-Handsauger, der auf den ersten Blick dem AEG 6118 Rapido sehr ähnlich ist. Beim AEG Rapido AG5104WD handelt es sich um das Nass-/Trockenmodell. Allerdings kommt hier nur ein vergleichsweise schwacher Ni-Mh-Akku zum Einsatz.

      Hier findest du das Modell bei Amazon: AEG Rapido AG5104WD Akku-Handsauger / beutellos / 4.8 V NiMH-Akku / Nass und Trocken / Filter und Wasserfalle / dunkelblau

      Viele Grüße,
      Ralf vom Team Handsauger-Test.de

      1. Hmm, ich habe mir jetzt bei Amazon die Bewertungen für den Staubsauger angeschaut, der verlinkten ist. Da steht, 10-12 Stunden Ladezustand und bei vielen hält der Akku nicht lange. Ist da doch noch kein guter Akku drinnen?? Weil so wie die Bewertungen sind, kann ich genauso gut den von Netto für die Hälfte des Preises nehmen.

        1. Hallo Karen,
          bei diesem Modell ist ein leistungsfäher Li-Ion-Akku verbaut, der kurze Ladezyklen und lange Einsatzdauer gewährleistet. Grundsätzlich sind solche Akkus nicht frei von Alterungserscheinungen. Im Vergleich zu günstigeren Ni-Mh-Akkus halten diese aber wesentlich, wesentlich länge und haben keinen so ausgeprägten Kapazitätsverlust. (Memoryeffekt)

          Das Netto-Modell kenne ich nicht. Aber ein Blcik auf die Verpackung sollte genügen um die Akku-Art zu erkennen. Geräte mit Ni-Mh-Akkus sind natürlich preiswerter, brauchen aber auch länger zum Laden.

          Viele Grüße,
          Ralf vom team handsauger-Test.de

    1. Hallo Hubertus,

      ja, grundsätzlich schon. Allerdings werden die Li-Ion-Akkus dann permanent geladen. Bei den modernen Akkus kommt es zwar nicht zu einem drastischen Leistungsabfall (Memoryeffekt) – aber ich würde trotzdem davon absehen. (Wärmeentwicklung, Stromverbrauch etc.)

      Grüße,
      Ralf vom Team Handsauger-Test.de

      1. Hallo Hubertus,
        Li-Ion Akkus haben eine eigene elektronische Steuereinheit, auch BMS genannt .
        Diese verhindert das komplette Entladen und Überladen. Die Steuereinheit schaltet die Stromzufuhr ab, wenn der Akku voll geladen ist . Demzufolge kannst Du alle Geräte mit Li-Ion Akkus an den Ladestationen belassen. Bsp. Handy, stell Dir vor Du vergisst Dein Handy vom Netzteil zu trennen wenn es voll ist. Dann wäre der Akku sehr schnell defekt. Lustig dann bei einen Handy für ca. 700€ wo man den Akku nicht tauschen kann .
        Wenn Ni-MH Akkus verbaut sind , sieht das schon ganz anders aus. Sie besitzen keine eigene Steuereinheit. Hier sitzt die Steuerung, wenn es dann eine gibt, auf einer extra Platine in der nähe der Akkus oder im Netzteil, welches dann Ladegerät heißt. Wie lange die NI-MH Akkus halten hängt von der Qualität des Ladegerätes ab.( Es gibt wirklich noch Ladegeräte die nicht abschalten bei angeschlossenen NI-MH Akkus, nicht nur der tot des Akkus sonern auch Gefahr für den Menschen durch Brand oder Explosion.
        Wie bemerkt man welche Akkus verbaut wurden ? Ganz einfach, Li-Ion Geäte schalten ohne Leistungsvelust einfach ab.Während bei NI-MH Geräten die Leistung langsam immer schwächer wird und dann abschalten.
        Gruß
        Steffen

  1. Ich bin stolzer Besitzer eines AEG AG6118.
    Leider funktionierte der Sauger bei mir nur 6 Wochen und wurde am 30. 7. 2015 vom Händler zur Überprüfung eingeschickt. Ich warte bis heute auf Nachricht.
    Klaus Antons

    1. Hallo,

      das ist ja ärgerlich. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem technischen Support von AEG/Electrolux gemacht. Nach der Fehlerbeschreibung am Telefon und dem Zuschicken einer Rechnungskopie per Email, wurde die komplette Baugruppe ausgetauscht. Kosten sind hierbei keine entstanden.

      Telefonisch erreicht man den Support über 0911 – 3230 zu den normalen Festnetzkonditionen.

      Grüße,
      Ralf vom Team Handsauger-Test.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.